Nach 18 Monaten müssen Leiharbeiter vom Betrieb übernommen werden

Zum 01.04.2017 treten Änderungen im Arbeitnehmerüberlassungsgesetz in Kraft. Leiharbeiter erhalten dann mehr Rechte. So haben diese einen Anspruch auf eine Festanstellung, wenn sie länger als 18 Monate im gleichen Betrieb arbeiten. Spätestens nach neun Monaten haben sie zudem Anspruch auf den gleichen Lohn wie Stammbeschäftigte mit vergleichbarer Tätigkeit. Ausnahmen sind nur möglich, wenn sie tariflich vereinbart sind. Das Gesetz sorgt zudem dafür, dass Leiharbeit nicht als Werkvertrag kaschiert werden kann.

Haben Sie ein arbeitsrechtliches Anliegen? Als erfahrene Ansprechpartnerin steht Ihnen Frau Rechtsanwältin Carina Wehrle zur Seite. 

Kontaktieren Sie uns gerne telefonisch: 0781 - 948 04 04

      

01.04.2017 von Dr. Lange & Kollegen

Top